Pfingstlager 2018

Wie jedes Jahr trafen wir uns auch 2018 mit allen anderen Stämmen des BdP NRW an Pfingsten zu einem großen Lager. Dieses Mal fand das Pfingstlager zu dem Thema ‘Terra Incognita – unentdeckte Welten’ in Maria Veen im Münsterland statt.

Wir reisten wieder mit den Lemgoer Pfadfindern vom Stamm ‘Martin Luther King’, mit denen wir auch den Rest des Lagers über kampierten, per Bus an.

Nachdem wir angekommen waren und den Lagerplatz aufgebaut hatten, gab es noch Essen und eine Singerunde, bevor es ins Bett ging.

Es sollte sich aber über das, tagsüber doch echt heiße, Wochenende durchziehen, dass es nachts echt kalt war. Für manche Leute zu kalt, um vernünftig zur Ruhe zu kommen.

Am Samstag war dann nach der großen gemeinsamen Lagereröffnung das Landesprogramm angesagt. Also gingen Pfadfinder und Wölflinge erstmal getrennte Wege. Während die Wölflinge versuchten, mit Hilfe fremder Völker, ihre Meutenführungen von einer seltsamen Krankheit zu heilen, zogen die Pfadfinder nach einem Untergang der Erde auf einen anderen Planeten um.

Am Nachmittag fanden sich dann alle wieder zum alljährlichen Singewettstreit zusammen, bevor man sich in den Stämmen zu den Singerunden traf.

Am Sonntag war Stammestag. Hier haben wir zusammen mit den MLKlern Programm gemacht.

Am Vormittag gab es ein Geländespiel in Glücklich- und Traurigland. Während dieses Geländespiels, wurden manche von uns abgezogen, um bei einem Fotoshooting für den Landesverband mitzumachen. Diese Fotos kommen dann bald auf Flyer und Plakate.

Am Nachmittag ging es mit Workshops weiter. Unteranderem wurden Kerzenleuchter gebaut und Messer verziert.

Den Abschluss des Tages machte eine große Korbpolka, zu der auch alle anderen Stämme eingeladen waren.

Am Montag ging es dann nach dem Abbau und dem gemeinsamen Lagerabschluss wieder mit dem Bus nach Hause. Dort stand dann eine Woche Erholung über die Pfingstferien an.